Heidi Troi 

Ausbildung

  • Lehrgang für Angewandte Theaterpädagogik mit Felix Rellstab und Referenten der Schauspielakademie Zürich (1996 - 1998)

  • Lehrgang für Werkstatt- und Atelierpädagogik am Deutschen Schulamt mit Referenten aus der Baggage Freiburg

  • Montessorilehrgang am Deutschen Schulamt

Fortbildungen

  • Otto Huber (Spielprojekt 1996 und Wider eine Theorie der Dramaturgie - 2001)

  • Christian Suchy (Clowntheater 1997)

  • Ann Dargies und Gisela Eitel (1995 und 2000)

  • Gerry Schwartz - Viola Spolin Games (2000)

  • Maria Mayer Sziaglyi (Dramaturgie - 2001)

  • Augusto Boal (Forumtheater 1994 und 2001)

  • Pierre Byland (Clown 1999)

  • Ursula Schwarz (Clown - 2017)

  • Darrell Aldridge (Physical Theatre 2012 und 2013)

  • Mitch Mitchelsson (Commedie Dell'Arte - 2011)

  • Susan Brian und Silvia Freund (Sprechen auf der Bühne - 2006)

  • Rhythmische Gruppen(beg)leitung mit Margie Sackl (Nov. 2013- März 2014)

  • Autorenkurs bei Lea Korte (2013 - 2015)

Referententätigkeit

  • im Rahmen des International Festival of Performing Arts - Neu Delhi

  • Internationaler Theaterpädagogischer Kongress in Lingen

  • seit 2012 Referentin bei der Sommerakademie Sapientia Ludens “Knack die Nuss”

Schwerpunkte

Inszenierungen im Kinder- und Jugendtheater, Kreatives Schreiben, Organisation Festivals und Austausche

Publikationen

  • “Qualitätskriterien im Kinder- und Jugendtheater” (Hrsg.) - erschienen im Selbstverlag

  • "Bühne frei - Licht an" (Hrsg.) - erschienen im Taschenbuchverlag Athesia (2002) ISBN 88-8266-191-1

  • 2004 Mitarbeit an der Broschüre "5 Minuten - Spiele für den Unterricht" des Pädagogischen Instituts

  • “Die Schildbürger” - Verlag Tredition (2018), ISBN 978-3-7469-3238-5

  • “Lichter im Advent - Ein etwas anderer Adventskalender” - Rhein-Mosel-Verlag (2018), ISBN 978-3-89801-406-9

Heidi Troi im TPZ